Das ist Organisation Design

Hans-Peter Ritt am 27.04.2020

"A well designed organization makes the collective work of accomplished complexe tasks easier" Jay R. Galbraith, 2007

Das Konzept von Organisation Design setzt bei der Überzeugung an, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Organisationen nicht zufällig oder "irgendwie" verhalten. Vielmehr passen sie ihr Verhalten den Rahmenbedingungen der Organisation an. Letztlich bestimmen also die Bedingungen, die in einer Organisation herrschen, die Verhaltensweisen, die die Mitarbeiter zeigen.

Organisation Design

Unter Organisation Design versteht man die bewusste und zielorientierte Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen. Wenn in einer Organisation eine neue Kultur, ein neues Verhalten, entwickelt werden soll, dann kann man es nur mit einer sorgfältigen Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen dauerhaft verankern. Daher ist die gezielte Weiterentwicklung dieser Bedingungen einer der zentralen Hebel der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

„Organization Design is the deliberate process of configuring structures, processes, reward systems and people practice to create an effective organization capable of achieving the business strategy.”
Galbraith, Downey, Kates, 2002

Organisationsmodell

Im Rahmen des Beratungsunternehmens Business Design arbeiten meine Kollegen und ich mit einem Organisationsmodell, das sich auf das Star-Modell des Pioniers des Organisation Design Jay R. Galbraith stützt. Wir haben es aktualisiert, mit systemischen Ansätzen überarbeitet und auch für konkrete, begrenzte Vorhaben und Projekte nutzbar gemacht.

Das Modell hat eine klare Struktur und bietet eine hervorragende Orientierung bei der Analyse bestehender Unternehmenskulturen sowie bei der Planung konkreter Entwicklungsmaßnahmen. Schnell wird sichtbar, welche Rahmenbedingungen zusammenwirken, welche verändert werden müssen und bei welchen man am besten ansetzt.

Es sind fünf Hauptelemente, die in dieselbe Richtung zusammenwirken müssen um neues Verhalten in einem Unternehmen, einer Fachabteilung oder einem Projekt zu verankern:

  • Prozesse und Abläufe: z.B. Kern- und Supportprozesse, Qualität der Prozesse
  • Struktur & Organigramm: z.B. Unternehmensstruktur, Funktionen, Rollen und Verantwortlichkeiten, Schnittstellen
  • IT & Infrastruktur: z.B. IKT, Arbeitsbedingungen, räumliche Gestaltung
  • Personal & Kompetenzen: z.B. Rekrutierung, Talentmanagement, Personalentwicklung, Entlohnung und Rewards
  • Führung & Steuerung: z.B. Steuerungssysteme, Führungspraxis, Gestaltung der Kommunikation

In der täglichen Führungspraxis müssen diese Elemente in einer Balance gehalten werden, um konkretes Verhalten und Kultur zu unterstützen und tatsächlich wirksam zu werden.

Praxis der Veränderung

Hier erfahren Sie mehr darüber: https://www.business-design.biz/organisationdesign

Mit seiner Ruhe und Klarheit war Hans-Peter Ritt eine große Hilfe bei der Entwicklung unserer ersten Führungskräfte-Programme.

Mag. Christian Seidl, Raiffeisen Campus